Öffentliches Schwimmen um 2 Wochen verschoben: ab 28.09.

Neuer Termin für das öffentliche Schwimmen im Hallenbad des Hochschulsportes steht.

Die Wiederinbetriebnahme der Schwimmhalle unter den Bedingungen der Corona-Pandemie bringt eine hohe Verantwortung und große organisatorische Anforderungen mit sich. IN Abstimmung mit dem Krisenstab der Universität wird das Wiederaufnahme des öffentlichen Schwimmbetriebs (07:-00 – 09:00 Uhr und 18:00- 20:00 sowie an den Wochenenden) um weitere zwei Wochen verschoben. Erst ab dem 28.09. wird es wieder möglich sein zu den öffentlichen Schwimmzeiten zu trainieren und zu schwimmen. Wir bitten um Verständnis!


Der Krisenstab hat der Öffnung der Schwimmhalle zugestimmt und sieht eine schrittweise Inbetriebnahme vor.

  1. Schritt: Freigabe der Schwimmhalle für alle Kurse und Trainingszeiten vom Hochschulsport, Vereinen und Schulen ab dem 31.08. von Montag bis Freitag
  2. Schritt:  Start des öffentlichen Schwimmbetriebes ab dem 28.09. unter der Voraussetzung der Durchführbarkeit in Anbetracht des aktuellen Infektionsgeschehens.

Wichtige Hinweise für die Nutzung:

  • Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsbedingungen
  • die angegebenen Zeiten sind keine Wasserzeiten, sondern Hallenzeiten. Zutritt zu den Umkleiden erfolgt erst zur gebuchten Zeit und das Bad muss mit Ablauf der Zeit wieder verlassen werden.
  • Es wird kein Material in der öffentlichen Schwimmzeit ausgegeben.
  • Material in den Kursen muss durch die Übungsleitung desinfiziert oder im Wasser ausgezogen werden.
  • Die Personenzahl ist beschränkt (8 Personen je Bahn beim Sportschwimmen, 10 Personen je gebuchter Bahn bei Kursen wie Aquafitness o.ä.).
  • Der Zutritt zur öffentlichen Schwimmzeit ist nur mit einem personalisierten Nutzungsausweis möglich, kein Erwerb von Tageskarten am Infopoint. Guthaben wenn möglich online aufladen.
  • Nutzung der Duschen bei Betreten des Bades zur Reinigung, beim Verlassen nur zum Abduschen des Chlorwassers.
  • Haartrockner sind nicht nutzbar.

Wir freuen uns den Betrieb – wenn auch mit Einschränkungen –  wieder aufnehmen zu können!