Neu hier?

Kletterneuling?!

Das benötigst Du für den Kletterstart

Du warst noch nie klettern oder weißt nicht wie man sichert? Dann komm‘ zu unseren Topropekursen, denn ohne Sicherungskenntnisse kannst Du bei uns nicht Seilklettern!

Wichtige Infos

„ Klettern birgt Gefahren, diese kannst Du vermeiden. Durch gute Ausbildung, Achtsamkeit und gemeinschaftlich gelebte Verantwortung. Bedenke: Klettern ist grundsätzlich lebensgefährlich. Unfälle in Hallen sind praktisch ausschließlich auf Fehler der Kletterer zurückzuführen. Gute Sicherung verhindert sie! Es gibt grundsätzlich vier Risiken: als Kletterer auf den Boden zu fallen (das zentrale Risiko), als Kletterer oder Sicherer an die Wand zu prallen, mit dem stürzenden Kletterer zusammenzuprallen und schließlich, von herabfallenden Gegenständen (auch Personen) getroffen zu werden. Vor allem gibt es Situationen, deren Gefahr nicht offensichtlich ist. Um diese zu verstehen, musst du ein Verständnis für die Sicherungskette und ihre Tücken bekommen. Das bekommst du nicht aus einem Buch, du musst es erfahren haben. Sichern heißt nicht, ein Gerät nur bedienen zu können. Du musst erfahren haben, wie dein Gerät beim Sturz des Kletterers reagiert und wie du in Extremsituationen reagierst, etwa beim unerwarteten Sturz.“

Gerne kannst Du innerhalb unserer Öffnungszeiten jederzeit auf 400 qm Kletterfläche bouldern, wenn Du nicht auf einen Kurstermin warten möchtest. Bouldern heißt klettern in Absprunghöhe, gesichert durch Matten. Hierfür sind keine Sicherungskenntnisse nötig.

Wir freuen uns auf Dich!