Wichtige Infos

Sportangebot

DHM Beach

Göttinger Duo auf dem Podest bei den DHM Beachvolleyball 2022

Insgesamt 96 Studierende fanden sich am 22. und 23. Juni in Berlin ein, um die Deutschen Meister der Damen- und Herrenkonkurrenz im Beachvolleyball zu ermitteln. Darunter auch zwei Göttinger Damen Teams mit Constanze Bieneck und Greta Barke sowie Sophie Simon und Anna Gräb.

Um 10 Uhr morgens begann das Turnier auf den Anlagen von „Beachmitte“ im Herzen Berlins. „Die Atmosphäre ist fantastisch! Man fühlt sich, als wäre man auf einer Insel mitten in der Stadt“ schwärmte eine Spielerin. Auch das Wetter trug seinen Teil dazu bei. Sonne, warme Temperaturen gepaart mit einer kleine Brise Wind erweckten den Eindruck von Strandluft. Dementsprechend motiviert waren die 18 Damen- und 25 Herrenteams ein erfolgreiches Turnier zu spielen.

Aus Göttinger Sicht konnte vor allem das Team Bieneck/Barke mit ihrer Leistung überzeugen. Schon in den ersten Matches wurde deutlich, dass das Göttinger Team mit um den Titel kämpfen würde. Erst im Halbfinale mussten sich die beiden den letztendlichen Siegern Bluhm/Marunde geschlagen geben. Das „kleine“ Finale wurde dann jedoch wieder deutlich gewonnen, sodass die Podest Platzierung gesichert war.

Das Team Simon/Gräb kämpfte sich nach einer frühzeitigen Niederlage gegen Bluhm/Marunde, Spiel für Spiel weiter in Richtung KO-Phase bis ihnen im Achtelfinale die Puste ausging. Sie erreichten damit den 9.Platz.

Auch bei den Herren wurde ein Top-Duo seiner Favoritenrolle gerecht. Fabian Kaiser und Nico Wegner von der Uni Wuppertal unterstrichen bereits am ersten Tag ihre Titelambitionen und gingen ohne Satzverlust durch das Turnier. Die größte Prüfung wartete dann im Finale mit den an Platz zwei gesetzten Manuel Harms und Miguel Reuss (WG Köln). Mit 21:8 und 21:19 setzten sich die Wuppertaler knapp durch und kürten sich zu Deutschen Hochschulmeistern.

Vielen Dank an den Hochschulsport der HU Berlin für die Organisation!