Sport­an­ge­bot

Prä­ven­ti­on, Inter­ven­ti­on, Schutz-Richt­li­nie

safe sport

Prä­ven­ti­on, Inter­ven­ti­on, Schutz-Richt­li­nie

Unser Prä­ven­ti­ons- und Inter­ven­ti­ons­kon­zept beinhal­tet die Imple­men­tie­rung kon­kre­ter Maß­nah­men, z.B. Ehren­ko­dex und Schu­lung, Abstim­mun­gen mit wei­te­ren Insti­tu­tio­nen inner­halb und außer­halb der Uni­ver­si­tät, Schaf­fung von the­ma­ti­scher Sicht­bar­keit sowie einer Hal­tung und Kul­tur unse­rer Sport­or­ga­ni­sa­ti­on. Die Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen hat mit der „Richt­li­nie zur Prä­ven­ti­on von und zum Schutz vor sexua­li­sier­ter Beläs­ti­gung und Gewalt der Georg-August-Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen ein­schließ­lich der Uni­ver­si­täts­me­di­zin Göt­tin­gen (Schutz-RL)“ eine Posi­ti­on ein­ge­nom­men, die zeit­ge­mäß ist und die Mög­lich­keit bie­tet, effek­tiv gegen For­men sexua­li­sier­ter Gewalt vor­zu­ge­hen. Die ZEHS und das IfS ver­stän­di­gen sich auf eine kla­re, gemein­sa­me Hal­tung und prä­zi­sie­ren die all­ge­mei­ne Richt­li­nie der Uni­ver­si­tät mit der „Die Richt­li­nie zur Prä­ven­ti­on von und zum Schutz vor sexua­li­sier­ter Beläs­ti­gung, Gewalt und Dis­kri­mi­nie­rung in Hand­lungs­fel­dern des Sports an der Georg-August-Uni­ver­si­tät Göt­tin­gen“ (Link „coming soon“). Der Hoch­schul­sport hat ein Gleich­stel­lungs­team, wel­che auch die Ver­trau­ens­per­so­nen sind.

Soll­test du beim Hoch­schul­sport Grenz­ver­let­zun­gen, Dis­kri­mi­nie­run­gen und/oder sexua­li­sier­te Gewalt erle­ben, dann kannst du dich jeder­zeit per E‑Mail an uns wen­den. Inner­halb von zwei Werk­ta­gen wirst du eine Rück­mel­dung mit einem Ter­min­vor­schlag für ein per­sön­li­ches Gespräch oder Tele­fo­nat von uns erhal­ten. Alle Anlie­gen wer­den von uns ver­trau­lich behan­delt, und wir unter­lie­gen einer Schwei­ge­pflicht gegen­über Drit­ten — solan­ge von dir nicht anders gewünscht.

Sexua­li­sier­te Gewalt ist vor allen Din­gen Gewalt, die mit­tels sexu­el­ler oder sexu­ell gefärb­ter Hand­lun­gen (ver­bal und/oder non-ver­bal), oft ergänzt durch kör­per­li­che und emo­tio­na­le Gewalt, aus­ge­übt wird.

Den­ke dar­an: Du bist nicht allei­ne. Du darfst dir Rat und Unter­stüt­zung holen!