Sport­an­ge­bot

Erfah­rungs­be­richt Azu­bi #2

xr:d:DAFewW2-j_Y:334,j:2820803798593239856,t:24041112

Erfah­rungs­be­richt von Lau­ra 25 Jah­re, Aus­bil­dungs­zeit­raum 2016 — 2019

Der Aus­bil­dungs­be­ruf bie­tet die idea­le Kom­bi­na­ti­on aus Ver­wal­tungs­tä­tig­keit und prak­ti­scher Arbeit.

Wäh­rend der Aus­bil­dung beim Hoch­schul­sport gestal­te­te sich mei­nen Arbeits­all­tag viel­fäl­tig und abwechs­lungs­reich, jeden Tag war­te­ten neue Erfah­run­gen auf mich.

Zum einen lag der Schwer­punkt auf der kauf­män­ni­schen Aus­bil­dung, das heißt dort wer­den Ver­trä­ge und Kün­di­gun­gen bear­bei­tet. Wei­ter­hin erhältst du einen Ein­blick in die unter­schied­li­chen Ver­wal­tungs­auf­ga­ben, hier wer­den dir die Sport­pro­gramm­pla­nung und die Koor­di­na­ti­on der Group­fit­ness Kur­se nahe­ge­legt.

Außer­dem spielt der Kon­takt zum Kun­den eine gro­ße Rol­le. Hier­für liegt dein Ein­satz­be­reich im Fit­ness­zen­trum (FIZ). Dort liegt der Fokus auf Ver­trags­ge­sprä­chen, all­ge­mei­ner Infor­ma­ti­ons­aus­ga­be und auf den Trai­nings­plan­be­ra­tun­gen. Gera­de die­ser Teil der Aus­bil­dung berei­te­te mir beson­ders gro­ße Freu­de, da hier der unmit­tel­ba­re Kun­den­kon­takt und die Kom­mu­ni­ka­ti­on im Vor­der­grund stan­den.

Durch die enge räum­li­che und per­so­nel­le Ver­zah­nung mit dem Insti­tut für Sport­wis­sen­schaf­ten bekom­men die Aus­zu­bil­den­den auch immer einen Ein­blick in die Welt des Stu­die­rens, indem sie an Ver­an­stal­tun­gen der Sport­stu­die­ren­den teil­neh­men kön­nen. Ganz oben auf der Lis­te ste­hen hier die Event­ma­nage­ment­se­mi­na­re zur Orga­ni­sa­ti­on des DIES Aca­de­mi­cus. Dort bist du für die Mit­ge­stal­tung des Sport­ta­ges ver­ant­wort­lich und lernst den Bereich der Ver­an­stal­tun­gen in Theo­rie und Pra­xis ken­nen.

Zudem wer­den dir viel­fäl­ti­ge Ange­bo­te zur Wei­ter­bil­dung geschaf­fen. Je nach Inter­es­se kannst du dich in den Berei­chen Group­fit­ness, Cycling, Func­tion­al Fit­ness, Aqua­fit­ness oder im geziel­ten Gerä­te­trai­ning fort­bil­den. Mit Abschluss die­ser Lizen­zen bist du nun befä­higt selbst­stän­dig als Übungsleiter_in zu agie­ren. Mei­ner Mei­nung nach eine der wert­volls­ten Erfah­run­gen wäh­rend mei­ner Aus­bil­dung. Denn hier bekommst du nicht nur fach­li­chen Input, son­dern lernst eigen­ver­ant­wort­lich zu arbei­ten und gewinnst an Selbst­be­wusst­sein!

Wenn Du sport­be­geis­tert bist, den Kun­den­kon­takt lebst und admi­nis­tra­ti­ve Auf­ga­ben über­nimmst- dann bist du hier genau rich­tig.