Kurse

Kletterkurse

neues Kurskonzept ab 14.10.2019

Wir bieten ab dem Wintersemester 2019 neue Kletterkurse für den Klettereinstieg, für Familien und Fortgeschrittene an.

Hier eine Kurzübersicht über unsere Kurse:

Einstiegskurs

Im Einstiegskurs erlernt ihr die Grundlagen im Klettern und Sichern zur selbständigen Nutzung der Kletterhalle.

Dauer: 2 x 3 Stunden

Hier geht´s zum Einstiegskurs

Vorstiegskurs

Im Vorstiegskurs erlernst du das selbständige Klettern im Vorstieg. Für diesen Kurs solltet ihr bereits mind. 3 Monate im Toprope klettern und idealer Weise eine Toprope-Schein (RoXx, DAV oder Kleber) besitzen.

Dauer: 2 x 4 Stunden

Hier geht´s zum Vorstiegskurs

Eltern-Kind-Kurs

Im Familienkletterkurs können Familien gemeinsam das Klettern und Sichern erlernen.

Dauer: 2 x 3 Stunden

Hier geht´s zum Eltern-Kind-Kurs

Probeklettern

Beim Probeklettern könnt ihr unter Aufsicht eines Trainers/einer Trainerin das Klettern mit Seil ausprobieren und im Anschluss selbständig Bouldern (=Klettern mit Mattensicherung).

Dauer: 2 Stunden

Hier geht´s zum Probeklettern

Technikkurs

Nach dem Einstiegskurs möchtest Du schnell besser klettern können? Dann ist der Technikkurs der richtige Kurs für Dich. Mit einem Trainer/einer Trainerin erhältst du Tipps und lernst Kniffe deine Klettertechnik schnell zu verbessern

Dauer: 4 x 2 Stunden

Hier geht´s zum Technikkurs

Boulderkurs

Der ideale Einstieg in den Bouldersport. Unter Anleitung erlernst Du grundlegende Klettertechniken und lernst richtig abzuspringen.

Dauer: 2 x 2 Stunden

Hier geht´s zum Boulderkurs

Gründe für einen Kurs:

Klettern birgt Gefahren. Du kannst sie vermeiden. Durch gute Ausbildung, Achtsamkeit und gemeinschaftlich gelebte Verantwortung. Klettern ist grundsätzlich lebensgefährlich. Unfälle in Hallen sind praktisch ausschließlich auf Fehler der Kletterer zurückzuführen. Gute Sicherung verhindert sie. Es gibt grundsätzlich vier Risiken: als Kletterer auf den Boden zu fallen (das zentrale Risiko), als Kletterer oder Sicherer an die Wand zu prallen, mit dem stürzenden Kletterer zusammenzuprallen und schließlich, von herabfallenden Gegenständen (auch Personen) getroffen zu werden. Vor allem gibt es Situationen, deren Gefahr nicht offensichtlich ist. Um diese zu verstehen, musst du ein Verständnis für die Sicherungskette und ihre Tücken bekommen. Das bekommst du nicht aus einem Buch, du musst es erfahren haben. Sichern heißt nicht, ein Gerät nur bedienen zu können. Du musst erfahren haben, wie dein Gerät beim Sturz des Kletterers reagiert und wie du in Extremsituationen reagierst, etwa beim unerwarteten Sturz.

Wichtige Infos

Wichtig

Vereinbarte Kurstermine müssen von den Teilnehmenden 14 Tage vorher abgesagt werden, da wir diese sonst nicht gutschreiben können.

Teilnehmende sind bei allen Aktivitäten in der Kletterhalle nicht über den Hochschulsport versichert. Im Falle eines Unfalls greift Ihre private Krankenversicherung oder die Unfallversicherung.