Diversitätsförderung im/durch Hochschulsport

Der Göttinger Hochschulsport bietet seit Einführung des Projektes „Diversitätsförderung im/durch Hochschulsport“ zielgruppenspezifische Angebote auf folgenden Ebenen:

  • Internationalisierung
    kulturelle, sprachliche Vielfalt & Weltanschauung

  • LGBT*IQ+
    Geschlechtervielfalt und sexuelle Orientierung

  • Inklusion
    Studierende mit Beeinträchtigung und Behinderung

Das Projekt zielt darauf ab, Angebote zu schaffen und in diesem Zuge die eigenen Strukturen vor dem Hintergrund unterschiedlicher Diversitätsdimensionen zu hinterfragen und zu verbessern. Es werden bedarfsgerecht und zielgruppenspezifische Angebote implementiert, um im Folgeschritt übergreifende, inklusive Entwicklungen in Gang zu setzen. Diese Angebote werden im Rahmen breiten- und freizeitsportlicher Gesundheits- und Bewegungswelten gesteuert und umgesetzt.

Der Hochschulsport hat darüber hinaus weit mehr Angebote, die (auch) vor dem Hintergrund weiterer Diversitätsdimensionen betrachtet werden können, aber nicht im Rahmen des Projektes gesteuert werden. So z. B. die Senior_innensportangebote, das KIDS Kinderprogramm.

Im Rahmen des Projektes laufen zudem die konzeptionellen Arbeiten sowie die Durchführung von Sensibilisierungsschulungen „Prävention gegen sexualisierte Gewalt im Sport“. Es geht dabei um Aufklärung und den Auf- und Ausbau der Schaffung einer Kultur der Achtsamkeit, des Hinsehens und des Handelns im Hochschulsport.